Skip to main content

Ergonomischer Gaming Stuhl

Was genau ist ein ergonomischer Gaming-Stuhl?

Leider gibt es keine offizielle Definition, was ein ergonomischer Gaming-Stuhl ausmacht. Hersteller und Händler bieten unter diesem Begriff derzeit einfach alle Stühle an, die etwas „sportlich“ aussehen. Dieses Design stammt eigentlich von den Sportsitzen von Rennwagen. Ausgeprägte seitliche Verstärkungen in Rückenlehne und Sitzfläche geben dem Fahrer auch in schnellen Kurven festen Halt. So kann er sich voll auf das Fahren konzentrieren und muss sich keine Sorgen machen, dass er vom Sitz rutscht.

Solche Fliehkräfte treten beim Spielen eher nicht auf… Es gibt also keinen logischen Grund für diese Flanken. Sie sehen einfach sportlich aus. Leider hat dieses Design negative Auswirkungen. Sind die Seitenpolster vor allem in Sitzhöhe zu stark ausgeprägt, können sie uns komprimieren und im schlimmsten Fall sogar unangenehm werden.

WIRKLICH entscheidende Eigenschaften eines Gaming-Stuhls:

Ergonomie sollte viel wichtiger sein als die Gestaltung eines Sitzes für Spiele. Sie entscheidet, ob wir auch nach vielen Stunden vor dem Computer noch entspannt und schmerzfrei sitzen können. Was einen ergonomischen Stuhl grundsätzlich ausmacht, haben wir in unserem Online-Shop ausführlich erklärt. Hier die wichtigsten Eigenschaften:

  • Genau auf unsere Körpermaße einstellbar Sitzmechanik
  • Verstellbare Armlehnen zum Entspannen der Nacken- und Schultermuskulatur
  • robuste Konstruktion angepasst an unsere Körpermaße

Bei manchen Stühlen können wir kaum etwas aussortieren und bei anderen können wir fast alles aussortieren. Aber welche Parameter sind jetzt wirklich wichtig und welche einfach nur „nice to have“?

Wichtig: Sitzhöhe – sie muss so einstellbar sein, dass zwischen unseren Oberschenkeln und den Unterschenkeln ein Winkel von mindestens 90 Grad besteht

Obligatorisch: verstellbare und flexible Rückenlehne – hilft uns beim Entspannen und Zurücklehnen
Freestyle: Sitztiefenverstellung – dadurch lässt sich die Sitzfläche an unsere Oberschenkellänge anpassen (am besten bis zur Breite von drei Fingern vor der Kniekehle)
Optional: einstellbare Sitzneigung – gerade wenn man sehr nah am Bildschirm sitzt, hilft ein umgeklappter Sitz
Freestyle: einstellbare Lendenwirbelstütze – unterstützt unsere Lendenwirbel
Sitzmechanik – jetzt wird es richtig ergonomisch
Dies ist eigentlich die wichtigste Eigenschaft eines ergonomischen Stuhls und wird bei vielen günstigen Gaming-Stühlen leider schmerzlich (im wahrsten Sinne!) übersehen. Die Sitzmechanik ist dafür verantwortlich, dass Rückenlehne und Sitzfläche nicht starr sind, sondern unseren Körper beim Bewegen und Zurücklehnen auf dem Stuhl flexibel abstützen.

Ergonomische Gaming-Stühle sind einfach ein prima Gadget:

Anspruchsvolle PC-Spiele erfordern unsere volle Aufmerksamkeit und Konzentration. Daher ist es entscheidend, dass wir durch nichts gestört oder abgelenkt werden. Vor allem nicht bei Rücken- oder Nackenschmerzen. Sind Gaming-Stühle dafür wirklich geeignet oder ist ein ergonomischer Bürostuhl vielleicht die beste Alternative? Und wo sind überhaupt die Unterschiede? Das klären wir in diesem Beitrag und geben einige wichtige Tipps für die Wahl des perfekten Stuhls für entspanntes Spielen.


The G-Lab Seat, Standard

279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen